Cybermobbing - Was tun?

Zielgruppe: Eltern mit Kindern ab neun Jahren

 

Ziel: Aufklärung über das Phänomen Cybermobbing sowie die Vermittlung von präventiven und deeskalierenden Möglichkeiten u.a. durch Stärkung von Zivilcourage.

Häufige Elternfragen und damit wesentliche Themeninhalte des Elternabends:

 

Was ist Cybermobbing?

Wie entsteht Cybermobbing?

Wie kann man Cybermobbing verhindern / durchbrechen?

Worauf sollten Eltern achten?

Welche Folgen kann Cybermobbing haben?

Ist Cybermobbing eine Straftat?

Was können Beobachter tun?

 

Das Thema Cybermobbing wird auch auf dem EML-Abend "Web 2.0 - Teil II"  angerissen. Aufgrund des Themenumfanges jedoch nur im Form eines kurzen Exkurs,  nicht als ausfürhliches Sonderthema.

Weitere Förderer sind:

Die ElternMedienLotsen (EML)  sind ein Projekt von:

Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit (SH)

Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V.,

Institut für Qualitätsent-wicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH),

Landesinstitut für Lehrerfortbildung und Schulentwicklung Hamburg (LI)

Elternkammer Hamburg