Übergang zur autonomen Nutzung des Internets

Dieser Elternabend befasst sich thematisch mit dem bevorstehenden Schulwechsel auf die weiterführende Schule, d.h. mit der “plötzlich“ autonomen Nutzung des Internets bzw. des eigenen/fremden Smartphones und den damit verbundenen Nutzungsverhaltensänderungen der Kinder, den Einflüssen und Verlockungen von außen und der Vermittlung von Verhalten-/ und Erziehungstipps

 

Der Übergang zur weiterführenden Schule naht – was bedeutet das für mich und mein Kind?

 

Zielgruppe: Eltern mit Kindern in der dritten und vierten Klasse

 

Ziel: Infomierung über die Herausforderungen im Umgang mit den modernen Medien auf den weiterführenden Schulen

 

Häufige Elternfragen und daher wesentliche Themeninhalte des Elternabends:

 

-         Auf welche Medienreize und auf welche Einflüsse muss ich mich nach dem Schulwechsel einstellen?

-         Kann oder soll ich meinem Kind für die Klasse 5 ein Smartphone geben?

-         Was können Kinder im Alter zwischen acht und zehn in Bezug auf moderne Medien überblicken?

-         Wie sichere ich das Smartphone und mein Kind im Umgang mit diesem ab?

-         Welche Gefahrensituationen gibt es?

-         Wie soll ich mich verhalten?

-         Was sollte ich regeln?

 

Weitere Förderer sind:

Die ElternMedienLotsen (EML)  sind ein Projekt von:

Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit (SH)

Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V.,

Institut für Qualitätsent-wicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH),

Landesinstitut für Lehrerfortbildung und Schulentwicklung Hamburg (LI)

Elternkammer Hamburg